Kundenservice Telefon Icon

DDR-Münzen: ein Stück deutscher Geschichte

Fenster schließen
DDR-Münzen: ein Stück deutscher Geschichte

Ein wahrer Sammler deutscher Münzen kommt an den Münzen aus der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) nicht vorbei. Die Teilung Deutschlands in Ost und West und die Wiedervereinigung gehören zu den bedeutendsten Ereignissen in der jüngsten deutschen Geschichte. Daher überrascht es kaum, dass nach der Vereinigung der Staaten das Interesse an DDR-Münzen in Sammlerkreisen gestiegen ist. Besonders DDR-Gedenkmünzen sind äußerst begehrt, da sie nur in geringen Stückzahlen geprägt wurden. Jetzt DDR-Münzen bei Reppa bestellen!

DDR-Gedenkmünzen

In der Zeit von 1966 bis 1990 wurden von der Münzprägeanstalt Berlin 5 Mark, 10 Mark und 20 Mark Gedenkmünzen mit 122 unterschiedlichen Motiven geprägt. Die erste DDR-Gedenkmünze wurde im Jahr 1966 geprägt und zeigt Karl Friedrich Schinkel. Die Gedenkmünze besteht aus 800er Silber und hat einen Nennwert von 10 Mark.

Im Jahr 1990 zierte die „Öffnung des Brandenburger Tores am 22. Dezember 1989“ die letzte Gedenkmünze der DDR. Die Münze wurde in verschiedenen Legierungen geprägt: Mit einer Auflage von 302.005 Exemplaren wurde die Gedenkmünze in Neusilber, einer Kupfer-Nickel-Zink-Legierung, gefertigt und mit einer Auflage von 154.525 Münzen aus 999,5er Silber.

Begeben Sie sich auf eine Zeitreise mit den Gedenkprägungen der DDR-Münzen:

Jetzt DDR-Münzen bei Reppa kaufen!

Wertvolle Anlagemünzen aus der DDR

Die DDR-Münzen wurden meist nur in einer geringen Auflage geprägt. Dies ist ein Grund dafür, dass die Gedenkmünzen unter Sammlern so begehrt sind. Ein weiterer Grund: Die Sonderprägungen anlässlich von einem Geburtstag, Todestag oder einem besonderen Ereignis, wie die Weltjugendspiele, wurden in edlen Materialien und zumeist in der Prägequalität „Polierte Platte“ gefertigt. Diese Silbermünzen unterscheiden sich weitgehend von den Münzen, die im alltäglichen Leben im Umlauf waren. Denn die DDR-Umlaufmünzen, wie Pfennig und Kleinmünzen, wurden aus extrem leichtem Aluminium geprägt und waren somit, was das Material angeht, so gut wie wertlos. Gedenkmünzen und seltenere Umlaufmünzen aus der DDR eignen sich jedoch hervorragend als Anlagemünzen.

Spannende DDR-Münzen bei Reppa bestellen

In unserem Onlineshop finden Sie eine große Auswahl DDR-Münzen in fantastischer Sammlerqualität. Die DDR-Gedenkmünzen bilden wichtige Persönlichkeiten, Wahrzeichen, Wappen, Ereignisse, Jubiläen und Stadtsiegel ab. Entdecken Sie in unserem Sortiment unter anderem diese faszinierenden Münzmotive:

Die kleinste Auflage einer DDR-Gedenkmünze betrug 3.000 Stück. Die DDR-Gedenkmünzen können also im Wert nur noch steigen, und genau dieser Trend ist in letzter Zeit deutlich zu erkennen. Als passionierter Münzsammler sollten Sie den Einstieg in dieses spannende Sammelgebiet in keinem Fall verpassen!

Wie viel sind DDR-Münzen wert?

Der Wert von DDR-Münzen unterscheidet sich wie bei jedem Sammelgebiet je nach Münze. Der Sammlerwert der Sonderausgaben der DDR-Münzen ist unumstritten – die Gedenkmünzen erreichen häufig hohe Preise. Dagegen sind lediglich bestimmte Jahrgänge und Serien der Umlaufmünzen größere Summen wert. Diese wurden meist aus günstigem Aluminium geprägt, wodurch der Materialwert eher gering ist. Es gibt jedoch Ausgaben, die beispielsweise aufgrund ihrer Seltenheit äußerst begehrt sind und einen hohen Sammlerwert haben. Zu den beliebten und damit wertvolleren DDR-Kursmünzen gehört etwa die 20 Pfennig Münze 1956-1990. Die Münze wurde aus Messing geprägt und stellte damit eine Innovation dar, weil dieses Material seit der Kaiserzeit nicht mehr zur Münzfertigung genutzt worden war. Die Münzjahrgänge 1969 und 1971 sind zudem beliebt, weil sie ohne das Zeichen der Münzstätte geprägt wurden. Wertvoll sind außerdem vollständige Sätze eines Jahrgangs DDR-Münzen.

Im Onlineshop von Reppa finden Sie eine große Auswahl seltener und wertvoller DDR-Gedenkmünzen sowie begehrter DDR-Kursmünzensätze. Jetzt DDR-Münzen bequem online kaufen!

Geschichte der DDR-Münzen

Münzen sind mehr als schlichte Zahlungsmittel: Sie spiegeln den Zeitgeist, die Kultur und die Geschichte einer Epoche oder eines Landes wider und nehmen uns mit auf einzigartige Reisen durch die Menschheitsgeschichte. So auch die Münzen aus der DDR. Sie erzählen die Geschichte der Deutschen Demokratischen Republik (1949-1990) auf außergewöhnliche Weise.

Im Gebiet der russischen Besatzungszone wurde nach dem Zweiten Weltkrieg die DDR gegründet, die auf sozialistischen Grundwerten basierte. Auf Anordnung der Sowjetunion wurde im Jahr 1948 die Deutsche Mark als Währung eingeführt, die später durch die Mark der deutschen Notenbank (MDN) ersetzt wurde. Im Jahr 1968 wurde die Mark der Deutschen Demokratischen Republik (DMM) eingeführt, die die frühere Währung ablöste.

Für die Kleinmünzen der DDR wurden größtenteils unedle Metalle wie Aluminium und Kupfer-Nickel-Zink verwendet. DDR-Münzen wurden lediglich als Gedenkmünzen für den Export sowie die Devisenbeschaffung aus edlen Metallen geprägt. Mit der Wiedervereinigung und Währungsunion wurde die DMM 1990 durch die Deutsche Mark (DM) abgelöst. Die DDR-Münzen wurden in Berlin und bis 1953 in Muldenhütten geprägt.

Reppa lässt die Herzen von Sammlern historischer Münzen höherschlagen

Neben den vielfältigen DDR-Münzen finden Sie bei Ihrem Münzenversandhaus Reppa ein weites Spektrum weiterer deutscher Münzen sowie historischer Münzen. Lassen Sie sich auch von diesen numismatischen Gebieten begeistern:

Begeben Sie sich auf eine numismatische Zeitreise und werten Sie Ihre Sammlung mit DDR-Münzen auf!

Mehr erfahren »
1 von 7
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
-23%
1 Pfennig - 5 Mark DDR Kursmünzensatz 1986 1 Pfennig - 5 Mark DDR Kursmünzensatz 1986
149,00 € 11500 €
Artikel anzeigen
Merken
1 Pfennig - 5 Mark DDR Kursmünzensatz 1983 1 Pfennig - 5 Mark DDR Kursmünzensatz 1983
399,00 € 35900 €
Artikel anzeigen
Merken
1 von 7